✈ Reisek☀ffer 💼

Katharina & Joerg on tour

7. Tag: Von Orlando nach Naples & Cape Coral mit Coconut Festival

Hinterlasse einen Kommentar

Da wir erst so spät ins Bett kamen, fuhren wir erst um 09:30 statt wie geplant um 8 Uhr los. Zudem überlegten wir, ob wir eine der gestern gekauften Fossil-Sonnebrillen reklamieren sollten, aber ich fand auf die Schnelle den Kassenbeleg nicht.  Im Laden war dann der Umtausch der Brille ohne Kaufbeleg aber doch kein Problem – man erlebt hier immer wieder einen sehr guten Kundenservice.

So machten wir uns auf den Weg und fuhren irgendwo vom Highway ab um in einem Waffle-House zu frühstücken. Sehr praktisch: An vielen Highway-Ausfahrten sind alle Tankstellen und Dinerketten aufgelistet, die sich in direkter Umgebung befinden. Und da wir noch nie im Waffle-House waren … 🙂

(per Klick das Bild vergrößern)
erster Besuch beim Waffle House

Hier waren die Gäste sehr einfache Leute, zumindest im direkten Vergleich zu den Diners in den dichter besiedelten Gebieten. Was bei uns die Adidas-Jogginghose ist, scheinen hier Tarnklamotten zu sein 😉 Das Essen war einfach aber gut – mehr brauchten wir nicht.

 

Nach 365 km Fahrt kamen wir um 14:15 Uhr in einem schicken Best Western Hotel in Naples an.

Ich hatte schon immer Probleme mit dem Ausrechnen von Übernachtungen und das rächte sich nun: Man hatte uns erst morgen erwartet und dann für einen Tag länger 😦 Aber ich hatte ja meinen Glücksbringer (Katharina) dabei und so bekamen wir für eine Nacht das vorletzte Zimmer und stornierten die letzte (zu viel gebuchte) Nacht.  10 Minuten später gab es dann keine Zimmer mehr! Trotzdem mussten wir noch eine halbe Stunde auf die Putzfrau warten bis wir unser Auto ausladen konnten.

(per Klick das Bild vergrößern)
Ankunft in Naples Best Western & Suites

Schon kurze Zeit später, um 15:30 Uhr, holten uns Nadine und André (Freunde, die zur selben Zeit hier Urlaub machten) ab. Sie wohnten unweit in einem Apartment bei den Parkshores und führten uns in der großzügigen Anlage herum.

Coconut Festival in Cape Coral

Wir aßen zusammen bei Dairy Queen Eis und machten uns auf den Weg nach Cape Coral. Um 18 Uhr begann dort das Coconut Festival. Wir parkten auf einer großen Wiese (Sun Splash Family Waterpark, 400 Santa Barbara Boulevard, Cape Coral) und waren gespannt, was uns erwartet.

(per Klick das Bild vergrößern)
Coconut Festival in Cape Coral

Kinder kassierten stolz eine kleine Eintrittsgebühr für das Gelände und wir befanden uns direkt in einer gutgelaunten Menschenmenge – hier waren alle mit der ganzen Familie hergekommen, klasse! Dies schien keine Touri-Veranstaltung zu sein, das hier waren alles „locals“ 🙂 Hier gab es alles, was bei uns auf eine gute Kirmes gehört: Ein Riesenrad, ein schön klassisches Kinderkarussell und alle möglichen Buden zum Testen der persönlichen Wurf- , Schieß- und anderen Talente.

(per Klick das Bild vergrößern)

Auf der angrenzenden Wiese war eine große Bühne aufgebaut und dort spielten heute Abend 2 Bands und eine davon waren die Original-Rocker Molly Hatchet! Ts, na sowas 🙂 !

Später spielten „Guns for roses“, (eine Genesis-Coverband 😉 … ne quatsch). Und sie waren richtig gut!

Noch guter aber waren die curly fries with cheese sauce von einem der zahlreichen Fressbuden 🙂 Und für die Mädels gab es einen Coconut-Cocktail (ohne Alkohol natürlich). Lustig: Nadine gewann an einer Wasserpistolen-Bude, bei der man um die Wette schießen musste, einen Teddybär 😀 Die anderen stellten sich aber auch teils sträflich ungeschickt an, das sah man schon vorher und daher entschied sich Nadine auch kurzerhand einfach mitzumachen.

Um 21 Uhr gab´s dann ein schönes Feuerwerk über dem See und danach machten wir uns auf den Heimweg der etwa 1 Stunde dauerte.

Fazit:
Es lohnt sich eine Local-Zeitung durchzublättern oder auf die Seite des jeweiligen Ortes zu gehen um zu schauen, was es für Events zur Aufenthaltszeit  gibt. Hier gilt der Dank Nadine, die sich darüber informierte. So kann man auch als Touri etwas von der  echten amerikanischen Freizeit erleben.

[© by Katharina & Jörg]

Link-Tipps:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s