✈ Reisek☀ffer 💼

Katharina & Joerg on tour

12. Tag: Banff: Railway Station, Springs Hotel, Sulphur Mountain und Golf Course

2 Kommentare

Banff Railway Station

[per Klick das Bild vergrößern]
Banff Railway Station

Der Himmel blau in Banff; beste Voraussetzungen für unsere Pläne an diesem Tag 🙂 Unser Frühstück im Fox Hotel war richtig gut. Es gab frisches Obst und die selbstgemachten Waffeln waren lecker. Gut gestärkt ging es direkt los.

Railway Station

Zuerst besuchten wir den kleinen Bahnhof in Banff. Mit ihm und dem Banff Springs Hotel wurde der Ort praktisch gegründet, nachdem man hier beim Bau der Eisenbahnstrecke vor über 130 Jahren heiße Quellen gefunden hatte und hier Kanadas ersten Nationalpark ausrief. Wir hatten Glück und konnten einen Zug der Canadian Pacific vor der Bergkulisse fotografieren. Aber auch die kleine Bahnhofshalle war kultig und wahrscheinlich nie modernisiert worden.

Banff Springs Hotel

Banff Springs Hotel

[per Klick das Bild vergrößern]
Banff Springs Hotel

Unser nächstes Ziel war das Hotel, unübersehbar, gewaltig, wenn auch etwas abseits des Ortes. Wir parkten in der Nähe und betraten die Lobby, die eher die Größe einer Bahnhofshalle hatte (naja, vielleicht etwas übertrieben) und einfach nur klassisch schön ist. Ich denke wir besichtigten das Hotel  überall wo es frei zugänglich war und wir waren wirklich beeindruckt. Klassik pur, große Säle mit sehr hohen Decken, große Gemälde, glänzende Böden, ein schöner Wintergarten, eine große Terrasse mit beispiellosem Ausblick. An manchen Ecken hatte es aber auch etwas von einem Gruselschloß.

Hier könnte man sicherlich einen klassischen Film drehen und das Hotel war auch schon mehrere Male Drehort für Film und Fernsehen.

Katharina: Die Liste der berühmten Hotelbesucher ist lang, um hier mal ein paar zu nennen, wie King George VI, Queen Elizabeth, Winston Churchill und Marilyn Monroe. Heute erholen sich hier gerne Stars wie z. B. Robbie Williams und George Clooney.

Beim Wiederaufbau des Hotels in 1928, nachdem dieses zwei Jahre zuvor niedergebrannt ist, ist den Bauherren ein großer Fehler passiert. Sie hielten die Baupläne um 180 Grad gedreht und das Hotel wurde demnach auch so erbaut, mit dem Ergebnis, dass die Küche den Ausblick über den Bow River hatte, wobei die hinteren Suiten den Hang des Sulphur Mountain sahen.

Fast zwei Stunden blieben wir hier bevor wir uns zur Gondola aufmachten.

Banff Springs Hotel

[per Klick das Bild vergrößern]
Banff Springs Hotel

Banff: Sulphur Mountain

[per Klick das Bild vergrößern]
Sulphur Mountain und der Blick von oben auf Banff und das beeindruckende Banff Springs Hotel, in dem wir vorhin gewesen sind

Gondola – Sulphur Mountain

Nach einer kleinen Pause bei Starbucks an der Gondelstation machten wir auf den Weg nach oben.

Die Gondel bringt einen von 1.579 m auf 2.281 m Höhe des Sulphur Mountain – also nicht ganz so hoch wie die Tramway in Jasper. Doch auch hier kann man zu Fuß über Holzstege noch ein paar Höhenmeter mehr rausholen und dann einen spektakulären 360 Grad-Ausblick genießen. Wieder mit dabei sind natürlich aus sehr zutrauliche Chipmunks, die bei französischen Touristen fast in den Rucksack gekrabbelt wären als diese absichtlich mit ihren Tüten darin geraschelt haben 🙂

Katharina: Auf dem Berg war es viel zu warm: 25 °C  – die Sonne brannte ganz gut und wir waren viel zu dick angezogen. Es ist hier immer schwer einzuschätzen, was man anziehen soll, denn morgens ist es noch ziemlich frisch und wenn man nach dem Frühstück loszieht, ist man erst mal dicker angezogen. Zwiebellook ist hier optimal.

[per Klick das jeweilige Bild vergrößern]
 

Banff: Elk am Golf Course

[per Klick das Bild vergrößern]
Elks (Wapitis) ganz nahe am Golf Course in Banff

Die Rundfahrt am Golf Course

Nein, wir sind nicht unter die Golfer gegangen 🙂 Aber laut einem Tipp von der Hotelrezeption kann man den Course entlang fahren und sieht dann hier abends Tiere. Also fuhren wir den Kurs zweimal in langsamen Tempo ab und erhaschten auch hier und da Blicke ganze zwei Elks 😦

Vielleicht, dachten wir uns, sind wir etwas zu früh dran. Es war erst etwa 19 Uhr. Also machten wir eine kleine Pause am naheliegenden Wasserfall (wenn man es so nennen will, es ist eher ein Plätscherfall, denken wir) an dem ich versuchte ein paar Langzeitaufnahmen zu machen.

Nach 20 Uhr brachen wir erneut auf und diesmal trafen wir auf ein ganzes Rudel Elks. Erst waren es nur zwei, aber als wir uns langsam zu Fuß näherten, kamen immer mehr aus dem Wald und wir mussten uns sogar wieder etwas zurück ziehen, weil manche direkt auf uns zu kamen (bis auf etwa 10 m). Wir waren gewarnt worden, dass auch diese Tiere aggressiv reagieren können, wenn sie Kleine bei sich haben. Ich setzte mich in halbwegs gebührenden (aber sicher nicht ausreichendem) Abstand im Schneidersitz auf die Straße und wir beobachteten still die seelenruhig vorbeitrottenden Tiere 🙂

Den Abend beschlossen wir mit einem leckeren Essen beim im Hotel integrierten Chili´s 🙂

Link-Tipps:

2 Kommentare zu “12. Tag: Banff: Railway Station, Springs Hotel, Sulphur Mountain und Golf Course

  1. Wenn man die Bilder so sieht …mmm einfach traumhaft – wann geht der nächste Flug (ړײ)
    Gestern hätte ich noch meinen Arbeitsplatz gegen ein Haus am Meer getauscht aber HEUTE !

    • Der nächste Flug wäre in 3 Wochen gewesen – wurde aber auf Frühjahr 2013 umgebucht, weil unser Kater operiert wurde und noch nicht fit ist um in einer Pension Ferien zu machen. 3 Wochen sind eine zu lange Zeit und zu stressig für ihn gewesen. Im Frühjahr geht es aber wieder für 3 Wochen in die USA. Flugziel: Las Vegas, wohin und sonst noch fahren, steht noch nicht fest… Es wird aber auf jeden Fall eine tolle Reise werden *freu*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s