✈ Reisek☀ffer 💼

Katharina & Joerg on tour

13. TAG: San Francisco – Movietour und Nachtfotos

Hinterlasse einen Kommentar

Heute würden wir uns herumkutschieren lassen: Wir hatten für je 47 $ die Movietour gebucht!

San Francisco Spielautomatenmuseum

[+] per Klick das Bild vergrößern
San Francisco: Spielautomatenmuseum

Statt uns intensiver mit den Fahrplänen auseinander zu setzen und den MUNI Pass zu benutzen sind wir kurzerhand wieder zu Fuß zum Pier 43,5 gelaufen 🙂 Auf dem Weg dorthin fanden wir noch ein Geschäft mit vielen Nummernschildern, aber so langsam wussten wir nicht mehr auswendig welche uns eigentlich noch fehlten. 😀 Das würden wir später nachholen und zurück kommen!

Movietours

Wir schauten noch einmal in das Spielautomatenmuseum rein um uns die Wartezeit bis zu unserem Abholtermin zu verkürzen – dann warteten wir kurz am Pier bis eine weißhaarige Frau mit Lockenwicklerfrisur und einem Erkennungsschild der Movietours auf uns zu kam. Sie rief 15 Minuten vor unserer Abfahrt noch jemanden an, der sich wohl angemeldet hatte, aber noch nicht aufgetaucht war. Das Paar tauchte 5 Min später auf, aber die Tatsache, dass die Telefonnummer (die man bei der Anmeldung angeben muss) wirklich als Weckruf benutzt wird, fanden wir gut!

[+] per Klick das Bild vergrößern
San Francisco: City Hall und Alamo Square

Die Tour ging von 15:30 bis 18:30 Uhr und führte uns quer durch ganz San Francisco!

In dem kleinen Bus war vorne ein Bildschirm angebracht und unsere Führerin zeigte uns anhand von DVD-Ausschnitten punktgenau die passenden Filmstellen an denen wir vorbeifuhren oder sogar anhielten. Krass! Sie erklärte alles sehr detailliert und hatte eine Menge Hintergrundwissen. Wir können aber vorweg nehmen, dass die Tour etwas outdated, also veralteten Inhalts, ist. Sie meinte jedoch, dass noch im selben Monat eine neue Tour mit aktuelleren Filmen zusammengestellt würde.

viktorianischen Häuser in Haight Ashburry  und Inspirations Point Overlook

[+] per Klick das Bild vergrößern
San Francisco: viktorianischen Häuser in Haight Ashbury
und Inspirations Point Overlook

Wir stoppten an folgenden Punkten, die alle in bekannten Filmen eine Rolle spielten:

City Hall (Doctor Carlton B Goodlett Place) oder einfach (Ecke Polk St/ Grove St)

Das Rathaus ist ein toller Anblick. Als wir hier kurz hielten schien dort gerade eine indische Hochzeitsgesellschaft vor Ort zu sein … mit sehr vielen Gästen!

Die City Hall taucht in zahlreichen Filmen auf, wie z. B. „Im Angesicht des Todes„, „The Rock – Fels der Entscheidung„, „Wedding Planner – verliebt, verlobt, verplant„, Teuflisch, „Dirty Harry„, „Jäger des verlorenen Schatzes„, „Murder in the First“  und „Die Körperfresser kommen“ uvm.

Fort Point

Klasse! Hier waren wir schon vor ein paar Tagen, aber diesmal war geöffnet.  Wir  mussten uns jedoch beeilen um sich halbwegs im Fort umschauen zu können. Hier pfiff der Wind und auf Dach des Forts wurde es einem direkt eisig kalt. Ein Ort um länger zu bleiben, aber das ging leider nicht – das ist oft der Nachteil einer geführten Gruppentour.

Im Fort Point wurde z. B. eine wichtige Szene im Hitchcocks Film „Vertigo – Aus dem Reich der Toten“ gedreht.

[+] per Klick das Bild vergrößern
San Francisco: Fort Point und die Golden Gate

Alamo Square Park

Schön! Hier wollten wir sowieso hin um sonnige Fotos von den berühmten Painted Ladies – den bunten viktorianischen Häuschen – zu machen … die hatten wir somit jetzt schon im Kasten 🙂 Im Film „Twins“ kommt in einer Szene Arnold Schwarzenegger aus der „gelben Painted Lady“.  Die Häuser sind in sehr vielen Filmen zu sehen, am bekanntesten dürfte hier die  Sitcom-Serie „Full House“ sein.  Andere Beispiele wären noch  „Fast verheiratet„, „Nine Months„, „Mrs. Doubtfire

San Francisco: Crissy Fields und der Blick auf die Skyline der Stadt

[+] per Klick das Bild vergrößern
San Francisco: Crissy Fields und der Blick auf die Skyline der Stadt

Aber auch der Park ist wieder mal schön zum sich hin fläzen. Keine Zeit. Weiter 😦

Hierzu noch ein schönes Fremdvideo.

Inspiration Point Overlook (Arguello Blvd)

Oh! Diesen Aussichtspunkt im Presidio kannten wir noch nicht. Von hier aus blickt man auf den auffälligen „Palace of fine arts“; sehr schöne Stelle!

Haight Ashbury

Toll ! Alle schwärmen von den Painted Ladies am Alamo Square Park, aber hier gibt es noch viel mehr und viel schönere Häuser! Wir entschieden, dass wir hier unbedingt noch einmal alleine hinkommen mussten!

Auf diese Weise war die Movietour eigentlich auch eine Stadttour mit mehr Infos und Hintergrundwissen als ein Mensch behalten kann. Wir können hier nur einen kleinen Teil davon wiedergeben. Wir empfehlen diese Tour weiter. Vor allem nach dem inzwischen jetzt (09.2012) wohl erfolgten Update des Tourinhalts sicherlich noch interessanter. Vielleicht hat jemand aktuell die Tour gemacht und kann im Kommentarfeld darüber berichten. Wir würden uns freuen.

[+] per Klick vergrößern
San Francisco: Filmkulisse einer Autoverfolgungsjagt. Dabei wurden einige Stufen zerstört. Die  ausgebesserten Stellen sind heute noch sichtbar. Leider wissen wir nicht mehr, welche Treppe es ist, noch um welchen Film es sich handelt. Vielleicht kann jemand uns die Info liefern.

Gegen 18:30 Uhr beendeten wir die Tour zurück am Wharf.

Busleiden

Wir aßen bei IHOP und wollten dann mit Linie F heimfahren, aber der erste Bus wurde schon vor uns voll und der zweite fuhr mal eben vorbei weil er wohl auch schon voll war. Seufz.

[+] per Klick vergrößern
San Francisco: Russian Hill, bekannt u. a. aus dem Film „Streben nach Glück“

Auf dem Fußweg nach Hause fanden wir 2 Blocks weiter eine Haltestelle der Linie 8X … wir haben keine 10 Min gewartet und fuhren auf dem kürzesten Weg durch Chinatown direkt nah ans Hotel 🙂

Mit jeder Haltestelle lud der Bus mehr Asiaten ein und wir hatten am Schluss gut Mühe hier -als einzige- auszusteigen.

Treasure Island

Ha, ihr denkt doch nicht, dass damit der Tag beendet sein würde? Wir sprangen ins Auto und fuhren über die Bay Bridge rüber zu Treasure Island. Vorher machten wir noch einen kurzen Zwischenstopp am Coit Tower. Von hier aus hat man einen schönen Ausblick auf die Stadt und die Golden Gate.

Von Treasure Island erhofften wir uns eine gute Position für abendliche Skyline-Fotos. Die Insel wurde künstlich aus Schutt des großen Erdbebens (1906) in San Francisco  aufgeschüttet und inzwischen leben dort ca. 1.160 Einwohner.

[+] per Klick vergrößern
San Francisco am Abend, rechts Coittower und Aussicht von dort aus.

Die Fahrt hierhin ist auf zwei Weisen eher ungewöhnlich: Man muss links abfahren und die Abfahrt von der x-spurigen Brücke ist super kurz.

[+] per Klick vergrößern
San Francisco am Abend

Um etwa 21 Uhr wurde es dunkel und wir machten bis 22:20 Uhr immer neue Foto-Durchgänge. Abendliche Skylines fotografierte ich nicht zum ersten Mal, aber ich war bisher nie zufrieden gewesen. Andererseits hatte ich mir nie Anregungen von Profis zu dem Thema durchgelesen. Das machte ich dann NACH diesem Urlaub, denn so richtig zufrieden war ich auch diesmal nicht.

Twin Peaks

Spontan fuhren wir noch hoch zu den Twin Peaks um mal zu schauen, wie die Stadt nachts von dort oben aussehen würde. Auf dem Weg versperrte uns das SFFD (die Feuerwehr) vor unserer Nase die Straße. Grrrrrr. Dank Navi und einem guten Umweg fanden wir schließlich um 23 Uhr doch noch nach oben. Die Aussicht war klasse, aber zieht Euch warm an, wir haben uns nämlich was abgefroren bevor wir uns zurück in dem warmen Wagen retteten und heim fuhren!

[+] per Klick vergrößern
Treasure Island: Skyline von San Francisco

[+] per Klick vergrößern
Treasure Island: Skyline von San Francisco

Link-Tipps:

[+] per Klick vergrößern
San Francisco: Nachtaufnahme von Twin Peaks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s