✈ Reisek☀ffer 💼

Katharina & Joerg on tour

14. TAG: San Francisco, Santa Cruz und 4th of July-Feuerwerk

Hinterlasse einen Kommentar

The 4th of July, Unabhängigkeitstag! Wir überlegten, was wir wegen dem heute Abend anstehenden großen Feuerwerk machen sollten, denn alle sagten es würde brechend voll sein, unten in der Gegend um den Wharf.

[+] per Klick vergrößern
San Francisco: links Holy Virgin Cathedral,
rechts oben: „unsere“ Hippie Omi mit ihrer Katze – sie saß fast jeden Tag vor unserer Garage. Weitere Bilder die CA1 Richtung Santa Cruz

Wir entschieden uns für die Gut-Glück-Variante, weil wir nicht den ganzen Tag mit Warten an einem guten Platz am Wharf verbringen wollten.

Stattdessen fuhren wir die California One nach Süden und hielten an verschiedenen Plätzen mit Blick auf die schöne Küste, vorbei an der Half Moon Bay bis runter nach Santa Cruz. Erst kurz vor dem Ziel kam die Sonne heraus.

Auf dem Weg gab es vor uns einen längeren Stau, denn wir „manuell“ dank Navi-Karte auf einer kleinen Straße zwischen Feldern und Grün umfahren konnten 🙂

[+] per Klick vergrößern
Santa Cruz

Santa Cruz

… liegt nur knapp 100 km südlich von San Francisco und bietet im Norden eine schöne rauhe Steilfelsenküste mit versteckten Buchten und Stränden. In einer Bucht lagen sogar FKK-ler.

Santa Cruz ist u. a. eine Hochburg für die Surfer.

Eine Zeitlang fuhr ein großer SUV mit einem Stern vorne drauf hinter uns her. Da will man natürlich wegen einer gefühlt niedrigeren Toleranzschwelle der Gesetzeshüter hier nichts falsch machen.  Wie lachten wir uns kaputt als sich der Stern als Rockstar-Energy-Drink-Logo entpuppte :-)))

Das Zentrum von Santa Cruz Richtung Hafen war rappel voll – klar, denn auch hier bereitete man sich wohl auf ein Feuerwerk vor. Wir fuhren langsam zurück und kehrten auf dem Rückweg im Red Lobster ein (1210 El Camino Real, San Bruno).

Santa Cruz

[+] per Klick vergrößern
Santa Cruz

Und der gegoogelte Walmart erwies sich als Verwaltungsgebäude, seufz.

4th of July Feuerwerk

Also endlich auf nach Treasure Island. Hier hatten wir gestern schon die Fotos gemacht und vielleicht würden wir von hier aus auch eine gute Sicht haben. Wir kamen um 18:30 Uhr an. Um 21:30 sollte das Feuerwerk starten. Wir fanden problemlos einen Parkplatz an der Avenue of the palms , aber man kann sagen: Ab nun füllte sich die Gegend schnell mit Autos und Besuchern … wir waren genau rechtzeitig vor dem Rush gekommen!

Am 4. Juli feiert Amerika ihren Unabhängigkeitstag (Independence Day), den größten US-Feiertag und es wird überall groß gefeiert. Bereits ein paar Wochen vorher gibt es überall passende Deko zu kaufen.

Santa Cruz

[+] per Klick vergrößern
Santa Cruz

Auf einem Platz in der Nähe stand ein großes Kunstwerk in Form einer großen Frau aus Drahtgitter (Bliss Dance) – die Figur ist 12 Meter groß und wurde hier erst 3 Monate vor unserer Reise aufgestellt (April 2011).

Wir postierten uns so ziemlich am Anfang der Avenue of the palms, am ersten Zebrastreifen bei dem Schrankenhäuschen, direkt an einem Hot-Dog-Stand 😉 An der Mauer war noch Platz um die Kamera auf ihr zu platzieren. Eigentlich schien dies jenseits der Schranke Navy-Gelände zu sein? Aber heute interessierte das niemanden und jeder konnte durchfahren.

San Francisco: Treasure Island

[+] per Klick das Bild vergrößern
San Francisco: Treasure Island
links: Bliss Dance schmückt seit April 2011 die Insel
rechts: warten mit vielen anderen auf das große Feuerwerk

Die Polizeipräsenz war groß und es dauerte nicht lange, da wurde ich beim Warten vor einer Dixie-Toilette Zeuge, wie ein Wagen angehalten wurde und der Fahrer mit auf dem Rücken geschellten Händen in einen Polizeiwagen verfrachtet wurde. Ebenso wurde der Wagen per Abschleppwagen beschlagnahmt. Er hatte laut umstehenden Leuten kein gültiges Kennzeichen. Die Begleiter des Fahrers blieben zurück und waren offensichtlich frei.

Die weitere Wartezeit vertrieb Katharina sich mit Urlaubskarten schreiben 🙂

San Francisco: Treasure Island

[+] per Klick das Bild vergrößern
San Francisco: Treasure Island

Pünktlich um 21:30 Uhr ging es los und wir bestaunten das gut sichtbare Feuerwerk über der Bay in der es nun schon fast dunkel geworden war. Es dauerte leider nur 20 Minuten. Hier mal ein Fremdvideo Teil 1 und Teil 2.

Dafür durften wir bis 23:00 im Auto warten; erst dann war es wieder halbwegs sinnvoll zu versuchen sich ohne mächtigen Stau auf den Weg von der kleinen Insel zu machen. Ich hatte also genug Zeit mich endlich mit den ganzen Schaltern im Auto auseinanderzusetzen. Hier entdeckten wir dass der Wagen Lenkradheizung hatte 🙂

Heim !

Link Tipps:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s